Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Herbst
Winter Schlosshof
Datenschutzbeauftragter

Zuständigkeit des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Stadt Roth ist zuständig für alle Fragen, die die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen durch Dienststellen der Stadt Roth betreffen.

Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen durch andere öffentliche und private Stellen (z. B. Dienststellen des Freistaates Bayern, Polizei, Arbeitsämter, Banken, Versicherungen, Unternehmen, Vereine) ist der behördliche Datenschutzbeauftragte nicht zuständig.

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragen der betreffenden Behörde bzw. des betreffenden Unternehmens.

Allgemeine Datenschutzhinweise der Stadt Roth

Folgende Hinweise sind als generelle Informationen anzusehen. Die spezifischen Informationen finden Sie nach Ämtern sortiert unter den Datenschutzhinweisen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

Stadt Roth
Kirchplatz 4
91154 Roth

09171 848-0
info(@)stadt-roth.de

Sie erreichen unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten unter:

Stadt Roth
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Kirchplatz 4
91154 Roth

datenschutz(@)stadt-roth.de

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten solange dies zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten bzw. für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich, so werden diese regelmäßig gelöscht.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO, ein Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO, ein Recht auf Datenlöschung gemäß Art. 17 DSGVO, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO. Für das Recht auf Auskunft gelten dabei die Einschränkungen nach dem Art. 10 BayDSG sowie eventuelle spezialgesetzliche Regelungen.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung wirkt erst für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an die Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayerischer Landesbeauftragte für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18
80538 München

poststelle(@)datenschutz-bayern.de

An wen werden meine Daten weitergegeben?

Öffentliche Stellen und andere Behörden: Finanzbehörden, Sozialbehörden, Strafverfolgungsbehörden usw.

Externe Auftragsverarbeiter und Dienstleister: Wir bedienen uns zum Teil externer Auftragsverarbeiter und Dienstleister. Diese unterliegen ebenso den Regelungen der DSGVO und werden konsequent überwacht.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben oder an die wir aufgrund einer gesetzlichen Regelung befugt sind, personenbezogene Daten zu übermitteln.

Wie wird mit meinen persönlichen Daten umgegangen?

Wir sind um alle notwendigen, technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen bemüht, um Ihre personenbezogenen Daten so zu speichern, dass sie vor unberechtigtem Zugang und Missbrauch geschützt sind. Unsere Beschäftigten sind verpflichtet, beim Umgang mit Daten die einschlägigen Datenschutzrechte einzuhalten.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Bayerischen Datenschutzgesetz sowie einschlägigen Gesetzen und Vorschriften.

Eine Datenverarbeitung kann stattfinden

  1. auf Grund gesetzlicher Vorgabe oder im öffentlichen Interesse,

  2. auf Grund Ihrer Einwilligungserklärung,

  3. zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten.

Rechte betroffener Personen

Wenn Ihre personenbezogenen Daten von der Stadt Roth verarbeitet werden, können Sie als betroffene Person im Rahmen der gesetzlichen Regelungen Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten. Sind Daten unrichtig, so können Sie u. U. in entsprechender Weise deren Berichtigung verlangen. Als betroffene Person haben Sie ferner unter bestimmten Voraussetzungen das gesetzliche Recht, die Daten löschen oder sperren zu lassen.

Anlaufstelle für betroffene Bürgerinnen und Bürger ist der behördliche Datenschutzbeauftragte der Stadt Roth.

Kontakt:

datenschutz(@)stadt-roth.de

oder

Stadt Roth
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Kirchplatz 4
91154 Roth

Um Ihr Anliegen möglichst schnell bearbeiten zu können, bitten wir Sie um eine möglichst präzise Beschreibung Ihres Anliegens und Angaben zu Ihrer Person. Die persönlichen Daten werden benötigt, um Sie zu identifizieren. Ohne eine Identifikation durch den behördlichen Datenschutzbeauftragten kann das Anliegen nicht erfüllt werden. Außerdem sind die Daten für etwaige Rückfragen erforderlich.