Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Herbst
Winter Schlosshof
Aktuelles
Autor: Melanie Hanker

Wegwidmung „Petersbuck“

Die allseits bekannte, aber bis dato unbenannte, Wegeverbindung von der Sandgasse hinauf zur Von-Vollmar-Straße hat vor wenigen Wochen eine offizielle (Namens-)Wegewidmung erfahren. Sie heißt jetzt so, wie sie im Volksmund schon seit Jahrzehnten genannt wird: „Petersbuck“.

Der Namensgeber, Karl Peter, wurde 1909 in Hauslach bei Georgensgmünd geboren. Er erlernte während der Goldenen Zwanziger Jahre in Volkach/Main das Handwerk des Bierbrauens. Ende der 1920er Jahre verbrachte er sogar einen längeren Auslandsaufenthalt in Venezuela. Eine Geschichte um Karl Peter war die, dass er von dort eine vermeintliche Katze mitbrachte, die sich allerdings im Laufe der nächsten Monate, völlig überraschend, zu einem waschechten Puma „entwickelte“.

Nach seiner Rückkehr nach Roth fand er eine Anstellung bei der damaligen Stadtbrauerei Roth. Karl Peter war ein Rother Original, so saß er stets beim Rother Kirchweihfestzug als stolzer „Gambrinus“ auf dem Bierfass der früheren kommunalen Brauerei.

Seine weitere Leidenschaft gehörte dem Sport: Er nahm sehr erfolgreich als Leichtathlet und später dann auch im Versehrtensport an Wettkämpfen teil. Auch das Gewichtheben zählte er zu seinen Stärken. 1977 verunglückte der passionierte Fahrradfahrer in der Rother Innenstadt tödlich.

v.r.n.l.: Hans Raithel (Zweiter Bürgermeister), Andreas Buckreus (Fraktionsvorsitzender), Heinz Bieberle (Dritter Bürgermeister), Ralph Edelhäußer (Erster Bürgermeister), Renate Haßelbacher (Enkelin), Andreas Gluch (Enkel), Herbert Gluch (Schwiegersohn), Martin Peter (Urenkel), Robert Peter (Enkel) und dessen Ehefrau Barbara Peter
v.r.n.l.: Hans Raithel (Zweiter Bürgermeister), Andreas Buckreus (Fraktionsvorsitzender), Heinz Bieberle (Dritter Bürgermeister), Ralph Edelhäußer (Erster Bürgermeister), Renate Haßelbacher (Enkelin), Andreas Gluch (Enkel), Herbert Gluch (Schwiegersohn), Martin Peter (Urenkel), Robert Peter (Enkel) und dessen Ehefrau Barbara Peter
Artikel vom 12.12.2018