Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktuelles
Autor: Anke Freiman

Bayerisches Turnerjugendtreffen

Der TSV Georgensgmünd richtet in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juli in der Kreisstadt Roth das Bayerische Turnerjugendtreffen 2018 aus. Zu den Titelkämpfen haben sich knapp 50 Vereine angemeldet, rund 1200 Jugendliche und Erwachsene werden bei verschiedenen turnerischen Einzel- und Mannschaftswettbewerben um Punkte und Platzierungen kämpfen.

Nachdem im vergangenen Winter die letzten entscheidenden Gespräche mit Stadt, Landratsamt und auf der Leitungsebene des TSV geführt worden waren, konnte TSV-Vorsitzender Volker Straubinger die Neuigkeit im Januar auf der Jahreshauptversammlung offiziell verkünden. Die Organisatoren rechnen mit rund 1200 Teilnehmern, sodass es „die größte Veranstaltung wird, die der TSV jemals ausgerichtet hat“, wie Straubinger betonte. Da der Rezatgemeinde für eine solche Großveranstaltung die Kapazitäten fehlen, habe man sich für den Umzug in die Nachbarschaft nach Roth entschieden. Als Wettkampfstätten können dort neben den Turnhallen im Schulzentrum, wo die turnerischen und tänzerischen Disziplinen ausgetragen werden, insbesondere auch die Kreissportanlage sowie das örtliche Freibad für die Leichtathletik genutzt werden. Der besondere Vorteil: Alles ist dank kurzer Wege problemlos zu Fuß zu erreichen, ins Freibad fährt sogar ein Shuttle-Service.

Auf Seiten des TSV Georgensgmünd liegt die Gesamtorganisation des Bayerischen TuJu-Treffens in den Händen von Volker Straubinger sowie Birgit und Thomas Gaßmann. Knapp 180 Helfer, die aus praktisch allen Sparten des TSV rekrutiert werden konnten, werden sich um den reibungslosen Verlauf der dreitägigen Meisterschaft kümmern.

Beim Bayerischen Turnerjugendtreffen wird neben der Turnerjugendgruppenmeisterschaft (TGM) und dem Turnergruppenwettkampf (TGW) auch der Turnerjugend-Vierkampf ausgetragen. Während letzterer ein Einzelwettkampf ist, bei dem die Disziplinen Bodenturnen, Minitrampolinspringen, Laufen und Schwimmen auf dem Programm stehen, werden die anderen beiden Wettkämpfe als Gruppe absolviert. Jeweils sechs bis zwölf Sportlerinnen und Sportler treten als Mannschaft an. Je nach Wettkampfklasse müssen sie in drei bzw. vier Disziplinen starten. Die Bandbreite reicht dabei vom Turnen und Tanzen über Gymnastik, Schwimmen, Laufen sowie Weitwurf bis hin zum Singen.

An das letzte Bayerischen Turnerjugendtreffen, das 2016 in Neumarkt in der Oberpfalz stattfand, haben die Gmünder übrigens sehr gute Erinnerungen: Damals stand ihre TGW-Jugendmannschaft nämlich ganz oben auf dem Treppchen. Im vergangen Jahr fiel die Veranstaltung dann aus, da kein Ausrichter gefunden werden konnte.

Turnerinnen des TSV Georgensgmünd
Foto: A. Regler
Turnerinnen des TSV Georgensgmünd
Foto: A. Regler
Artikel vom 06.07.2018