Leihen und Lesen trotz Corona: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Winter Schlosshof

Hauptbereich

Leihen und Lesen trotz Corona

Stadtbücherei bietet E-Book-Leihe an

www.e-medien-franken.de

Was wäre momentan ein besserer Zeitvertreib als Lesen? Die Rother Stadtbücherei ist wegen der aktuellen Situation allerdings geschlossen und die Online-Ausleihe ist nur für bereits registrierte Leser möglich. Damit das nicht so bleibt, bietet die Bücherei ab Montag, 30. März die Anmeldung für neue Leser per E-Mail an.

Die Rother Stadtbücherei ist wie alle anderen städtischen Einrichtungen derzeit geschlossen und an die E-Books, Hörbücher und Zeitschriften von e-medien Franken, der digitalen Zweigstelle der Rother Stadtbücherei, kommen nur angemeldete Mitglieder heran. Damit auch (Noch-)Nichtleser die Chance haben, ihre möglicherweise ungeplante Freizeit lesend zu verbringen, bietet die Stadtbücherei ab kommenden Montag allen Landkreisbürgern den Service, sich per E-Mail als neuer Leser anzumelden, ohne persönlich vorstellig werden zu müssen. So kann man dann auch direkt die Online-Ausleihe nutzen und zumindest lesend so manche Reise unternehmen.

So funktioniert die Registrierung
Um sich als neuer Leser zu registrieren, kann man auf der Homepage der Bücherei unter „Downloads“ das Anmeldeformular herunterladen und muss es dann nur ausgefüllt als Scan oder PDF-Datei per E-Mail an stadtbuecherei(@)stadt-roth.de zurückschicken. Die Zugangsdaten für die Online-Ausleihe auf www.e-medien-franken.de werden anschließend per E-Mail zugesandt.

Der Service ist, wie üblich, für drei Monate ab Freischaltung der Daten kostenlos. Anschließend kostet die Nutzung der Stadtbücherei zehn Euro für zwölf Monate.

Sollte die Stadtbücherei wegen der Corona-Pandemie in drei Monaten noch nicht wieder geöffnet sein, bleibt die Nutzung von e-medien Franken zunächst weiterhin kostenlos.