Stadt Roth (Druckversion)
Wohin kommt das Wahlkreuzchen?
Foto: pixabay

Am Sonntag, 15. März 2020, finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. In 71 Landkreisen und 2056 Städten, Märkten und Gemeinden werden die Kreisräte, Stadt-, Markt- und Gemeinderäte sowie auch die meisten Landräte, Ersten Bürgermeister und Oberbürgermeister gewählt. Die Bürger der Stadt Roth, wählen die Mitglieder des neuen Stadt- sowie Kreisrates.  

In einigen Gemeinden im Landkreis Roth stimmt die Amtszeit der Bürgermeister nicht mit denen des jeweiligen Gremiums überein. Dies ist in Roth auch der Fall. Daher findet die nächste Bürgermeisterwahl in der Kreisstadt erst im Jahr 2023 statt. Bei der Wahl des Landrats ist das ebenfalls so.

Die Wahllokale zur Wahl des Stadt- und Kreisrates am 15. März 2020 sind an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr für die Stimmabgabe geöffnet. Das Wahlgebiet der Stadt Roth ist in 29 Urnenwahlbezirke und 24 Briefwahlbezirke eingeteilt. Für einen ordnungsgemäßen und reibungslosen Ablauf der Wahl sorgen am Wahltag die rund 350 Wahlhelfer.

Aktuelles Wahlergebnis

Probe-Stimmzettel zur Stadtratswahl 2020

Für die bevorstehende Stadtratswahl am 15. März 2020 können sie über diesen Probe-Stimmzettel probieren, wie Sie Ihre Stimmen vergeben.

Beachten Sie bitte folgende Regeln für die Stadtratswahl in Roth:

  • Es dürfen nicht mehr als 30 Stimmen insgesamt vergeben werden.
  • Jeder Bewerber darf maximal drei Stimmen erhalten.

Der Stimmzettel wertet direkt aus, ob die Vergabe der Stimmen gültig ist.

Viel Erfolg beim Probieren!

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und EU-Bürger, die das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens zwei Monaten den Schwerpunkt ihrer Lebensbeziehungen (in der Regel ihren Hauptwohnsitz) in Roth haben soweit sie nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wahl im Wahllokal

Um am Wahltag im Wahllokal ihre Stimmen abgeben zu können, haben die Wähler grundsätzlich ihre Wahlbenachrichtigung und ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis und/oder Reisepass) mitzubringen.

In welchem Wahllokal gewählt werden darf, ist auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief vermerkt. Dieser Wahlbenachrichtigungsbrief wird ab ca. Mitte Februar versandt und sollte allen Wählerinnen und Wählern bis spätestens 23.02.2020 zugegangen sein. Wer keine Wahlbenachrichtigungen erhalten hat, aber zur Wahl gehen will, wendet sich in diesem Fall bitte an das Wahlamt der Stadt Roth.

Briefwahl

Wer am Wahltag verhindert ist, kann bis zum 13. März 2020, 15 Uhr Briefwahl beantragen.  Auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes ist der Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines abgedruckt. Die Briefwahlunterlagen können durch Einwurf des vollständig ausgefüllten Antrags in einen der Hausbriefkästen der Stadt Roth, durch Zuleitung des Antrags auf dem Postweg, persönliche Vorsprache beim Wahlamt oder auch gerne durch eine schriftlich bevollmächtigte Person beim Wahlamt der Stadt Roth beantragt werden. Das Wahlamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass von der Vollmacht allerdings nur Gebrauch gemacht werden darf, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt.

Wer einen Wahlschein beantragt, bekommt diesen zusammen mit den Wahlunterlagen umgehend zugesandt. Sollte sich der Wahlberechtigte für die Briefwahl entschieden haben, ist der Wahlbrief mit den Stimmzetteln und dem Wahlschein so rechtzeitig abzusenden,  dass dieser spätestens am Wahltag bis 18 Uhr beim Wahlamt eingeht.

Briefwahlantrag online stellen
Noch einfacher funktioniert der Antrag auf Übersendung der Briefwahlunterlagen über das Bürgerservice-Portal der Stadt Roth oder mit dem auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code, der bereits alle wichtigen Daten für den Antrag enthält und Ihren Antrag in Echtzeit über Ihr Smartphone an das Wahlamt weiterleitet.

Briefwahl bei plötzlicher Krankheit
Wer bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen kann, kann den Wahlschein noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, im Wahlamt beantragen.

Wahl für Menschen mit Behinderung

Download: Infobroschüre zur Wahl in Leichter Sprache

Die Kommunal-Wahlen in Bayern eröffnen besondere Chancen, weil der Wähler in Bayern vielfältige Möglichkeiten hat, seine Stimmen zu vergeben. Deshalb ist es sehr wichtig zu wissen, wie man wählt. Aus diesem Grund hat die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit eine Broschüre zur Kommunalwahl erstellt. In diesem Heft finden Interessierte in „Leichter Sprache“ Informationen über die Kommunen, wer wählen darf und wie die Wahl des Bürgermeisters, Landrats und der Mitglieder des Gemeinderats und Kreistags abläuft. 

Weitere Infos zur Wahl

Kontakt zum Wahlamt

Bei Fragen zur Kommunalwahl stehen die Mitarbeiter des Wahlamtes im Rathaus, Kirchplatz 4, 91154 Roth unter 09171 848-318 oder per E-Mail an buergerbuero(@)stadt-roth.de gerne  zur Verfügung.

Das Wahlamt befindet sich im Rathaus der Stadt Roth, Kirchplatz 4, Foyer, EG.


Die Stadt Roth bedankt sich schon jetzt bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für die bereits zugesagte Unterstützung!

http://www.projekktor.com/index.php?id=1044